Excel, Tableau, Power BI… Was sollten Sie verwenden?

Nach der Veröffentlichung meines vorherigen Artikels über die Datenvisualisierung mit Power BI erhielt ich eine Reihe von Fragen zu den Möglichkeiten von Power BI im Gegensatz zu denen von Tableau oder Excel. Daten können sich, wenn sie richtig verwendet werden, in digitales Gold verwandeln. Was müssen Sie also als Einzelperson oder Organisation verwenden, um Ihre Daten zu analysieren und zu visualisieren? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

In diesem Artikel werden wir alle drei Systeme verstehen und ihre verschiedenen Merkmale vergleichen.

Microsoft Excel wurde im Jahr 1985 veröffentlicht und ist im Wesentlichen ein Tool, das über Funktionen wie Berechnung, Diagrammwerkzeuge, Pivot-Tabellen und eine Makro-Programmiersprache verfügt. Es kann auf verschiedenen Betriebssystemen wie Windows, Mac, Android, iOS usw. verwendet werden. Ein Power BI Kurs online kann Ihnen das genauer erklären!

Als nächstes kam Tableau. Tableau wurde 2003 gegründet und ist eine interaktive Datenvisualisierungssoftware. Sie gilt als das am schnellsten wachsende Datenvisualisierungstool, vor allem wegen ihrer Fähigkeit, den Benutzern zu helfen, Daten zu sehen und zu verstehen. Es wandelt einfach Rohdaten in ein verständliches Bildmaterial um, das die Art und Weise, wie Menschen Daten zur Problemlösung und Entscheidungsfindung verwenden, verändert.

Power BI wurde 2014 veröffentlicht. Es ist ein Cloud-basierter Analyse- und Business Intelligence-Dienst von Microsoft. Sein Ziel ist es, seinen Benutzern interaktive Visualisierungen und Business-Intelligence-Funktionen zusammen mit einfacher Datenfreigabe, Datenauswertung und skalierbaren Dashboards zur Verfügung zu stellen.
Lassen Sie uns einige Parameter auflisten und alle drei Softwareprogramme vergleichen.

Datenquellen

Excel, eine flexible, einfach zu verwendende Tabellenkalkulation, wird häufig zur Erstellung von Datensätzen verwendet. Es kann mit Hilfe von Datenverbindungsfunktionen Daten aus externen Datenquellen in Ihr Arbeitsblatt ziehen. Es kann auch Daten aus Quellen wie dem Web, Microsoft Query, SharePoint List, OData Feed, Hadoop Files (HDFS) usw. beziehen. Folglich werden Excel-Dateien häufig als Datenquelle für Power BI und Tableau verwendet.

Tableau bietet Unterstützung für Hunderte von Datenkonnektoren, einschließlich Online Analytical Processing (OLAP) und Optionen für große Datenmengen (wie NoSQL, Hadoop) sowie Cloud-Optionen.
Power BI ist sehr gut in der Lage, eine Verbindung zu den externen Quellen eines Benutzers herzustellen, einschließlich SAP HANA, JSON, MySQL und mehr. Es ermöglicht Benutzern die Verbindung mit Microsoft Azure-Datenbanken, Datenbanken von Drittanbietern, Dateien und Online-Diensten wie Salesforce und Google Analytics.

Wenn Benutzer Daten aus mehreren Quellen hinzufügen, bestimmen Tableau und Power BI die Beziehungen automatisch. Power BI verbindet jedoch nur begrenzte Datenquellen, während die Datenquellenkonnektoren in monatlichen Updates erweitert werden.

Daten-Entdeckung

Die Datenentdeckung ist ein Prozess zur Erkennung von Mustern und Merkwürdigkeiten in Ihren Daten durch visuelles Navigieren in den Daten oder die Anwendung von geführter fortschrittlicher Analytik.

Bei der Arbeit mit Excel müssen Sie eine Vorstellung davon haben, wohin die Daten Sie führen müssen, um kritische Erkenntnisse zu gewinnen. Optionen wie „Aktien und Geografie“ in Excel helfen beim schnellen Abrufen von Besonderheiten der Daten.

Tableau und Power BI ermöglichen es Ihnen, Daten frei zu erforschen, ohne die gewünschte Antwort im Voraus zu wissen. Mit dieser Software sind Sie in der Lage, Korrelationen und Trends zu erkennen und dann nach unten zu graben, um zu verstehen, was sie verursacht hat, und nicht umgekehrt. Diese Systeme ermöglichen es Ihnen, Ihre Daten auf einen Blick zu verstehen.

Datenmodelle und Eignung

Excel konzentriert sich auf die Erstellung strukturierter und einfacher Datenmodelle mit einer breiten Palette von Funktionen und eignet sich am besten für die statistische Analyse strukturierter Daten.

Mit Tableau können Sie ein einfaches Datenmodell erstellen, z. B. eine einzelne Tabelle, oder es kann komplexer sein, mit mehreren Tabellen, die verschiedene Kombinationen von Beziehungen, Joins und Vereinigungen verwenden. Es eignet sich am besten für die schnelle und einfache Darstellung großer Daten, was bei der Lösung der großen Datenprobleme hilft.
Die Datenmodelle von Power BI konzentrieren sich auf die Datenaufnahme und den einfachen Aufbau potenziell komplexer Datenmodelle.